Kategorien
Zwischenruf

386 DX

Alexei Shulgin aka 386 DX

Alexei Shulgin, russischer Medienkünstler und Cyberpunk macht als 386 DX überraschend erfolgreich Musik. Umjubelte Auftritte beim Sonar 2002 in Barcelona und auf der Transmediale zeugen davon.

Dabei ist das, was der Russe da macht, ganz schön bizarr. Ein alter Rechner, ein 386er halt, eine alte Soundkarte, ein Midi-Notationsprogramm und eine grauenhafte gepatchte Billigsprachsynthese – und los geht’s. Dargeboten werden eigenwillige Coverversionen grosser Hits und Klassiker der Rockgeschichte.

Nerdy Rock’n’Roll.

mp3: Layla
mp3: Anarchy in the UK
mp3: Smells Like Teen Spirit

Auf Shulgins Website, die im Augenblick leider nicht erreichbar ist, liegen noch mp3s von California Dreaming, Enter Sandman und Rape Me.

(via: Tonspion (ich hätte nicht gedacht, dass die mal sowas featuren) und meiner Bookmark-Liste)

Von Andreas

Andreas Schepers leitet die Kommunikation des Berliner Labors des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, DFKI.

Hier schreibt er privat über Dinge, die ihn interessieren: Astronauten, Pop, etc... und KI.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen